taramath
Das bikriterielle Weber-Problem
in der Ebene
Beschreibung
Gegeben seien durch existierende Standorte in der Ebene mit zugeh√∂rigen (positiven) Gewichten bzw. . Das bikriterielle Weber-Problem besteht darin, die Menge aller effizienten Lösungen des multikriteriellen Optimierungsproblems unter Berücksichtigung der beiden Zielfunktionen
zu bestimmen.
Im folgenden Beispiel lösen wir dieses Problem unter Verwendung eines numerischen Verfahrens, welches die Menge der effizienten Lösungen durch eine diskrete Punktmenge approximieren kann, falls es sich (wie in diesem Beispiel) bei um eine (differenzierbare) Kurve in der Ebene handelt.
Beispiel 1
Im folgenden Beispiel wird die Menge der effizienten Lösungen eines bikriteriellen Weber-Problems numerisch bestimmt. Dazu werden zunächst die Eingabedaten soie die Zielfunktionen definiert. Anschließend kommt eine Art Euler-Verfahren zum Einsatz, welche die Menge aller effizienten Lösungen approximiert. Schließlich wird das Ergebnis samt Eingabedaten graphisch dargestellt. Vorschau aktualisieren