taramath
LinearProgramming.interior_point
zur Lösung eines linearen Programms
.minimize .maximize .define_method .interior_point .set_accuracy .get_number_of_iterations
Beschreibung
Die Funktion besitzt folgende Argumente:
c Kostenvektor
z Vektor zur Definition der Vorzeichen der Variablen (optional)
A Matrix zur Definition der Nebenbedingungen
b Vektor zur Definition der Nebenbedingungen
s Vektor zur Definition der Gleichheit der Nebenbedingungen (optional)
Es wird das lineare Programm gemäß der Eingabedaten mit einem Prädiktor-Korrektor Innere-Punkte-Verfahren minimiert, wobei die Eingabedaten entsprechend der Dokumentation von LinearProgramming.minimize zu verstehen sind.
Falls das lineare Programm eine beschränkte Optimallösung besitzt, wird ein Array bestehend aus der Optimallösung sowie dem zugehörigen Zielfunktionswert ausgegeben. Anderenfalls wird ein entsprechender String zurückgegeben.
Beispiel 1
Das folgende Beispiel löst ein lineares Programm in Standardform und gibt die Optimallösung sowie den zugehörigen Zielfunktionswert aus.
Tipp: Verwende den Vektor b =  und aktualisiere die Vorschau. Vorschau aktualisieren
Beispiel 2
Das folgende Beispiel löst ein lineares Programm, wobei die Eingabedaten dem ExampleData-Paket entnommen werden. Anschließend wird die Optimallösung sowie der zugehörige Zielfunktionswert ausgegeben. Vorschau aktualisieren